mangodesign

Warum zum Wahlarzt?

Im Rahmen meiner ärztlichen Tätigkeit im Krankenhaus und in Kassenarztordinationen habe ich oft beobachtet, dass in der heutigen leistungsorientierten Zeit auch in der Medizin zu wenig auf die Persönlichkeit des Patienten, seine Wünsche und seine Ängste eingegangen wird - oftmals schlicht und einfach aus Zeitmangel. Als Wahlarzt kann ich Ihnen genügend Zeit für das Arzt-Patienten-Gespräch und eine umfassende ganzheitliche Behandlung unter Einbeziehung alternativmedizinischer Heilmethoden bieten.

Gleiche Leistung - besseres Service

Darüber hinaus erhalten Sie bei einem Wahlarzt sämtliche Rezepte, Überweisungen sowie Krankmeldungen in gleicher Weise wie bei Ihrem Kassenarzt. Im Fall der Krankmeldung erhalten Sie ein Exemplar für den Arbeitgeber und ein zweites Exemplar, das zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse dient. Rezepte vom Wahlarzt können Sie wie gewohnt in jeder Apotheke einlösen - Sie bezahlen nur die übliche Rezeptgebühr. Auch bei Formularen für die Überweisung zu Fachärzten, zum Röntgen, ins Labor etc. ergibt sich für Sie kein Unterschied.

Bekannteste Therapieform der traditionellen chinesischen Medizin

Dabei punktiert der Arzt mit feinen Einwegnadeln ganz gezielt bestimmte Punkte der Energiebahnen, den sogenannten Meridianen. Bei jeder Behandlung entscheidet der Arzt nach dem individuellen Störungsmuster des Patienten, welche Punkte er auswählt und ob der Energie (Qi) zuführen (tonisieren) oder entziehen (sedieren) möchte, ob er den Punkt anregt oder beruhigt. Die gewünschte Wirkung erreicht er dabei durch eine besondere Nadeltechnik (Lage, Tiefe, Dauer, Art der Nadelstimulation).

Die Laserakupunktur

Die Laserakupunktur eignet sich sehr gut für Kinder und auch für Erwachsene mit Nadelangst und ist daher eine Alternative zur herkömmlichen Nadelakupunktur. Die Lasertherapie beeinflusst durch die Bestrahlung den Stoffwechsel der Zellen, wodurch sowohl die Abwehr einer Erkrankung, als auch die Heilung durch biochemische Vorgänge unterstützt wird.

Diagnose und Therapie mit den Händen

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, die zur Diagnose und Therapie die Hände einsetzt, um Bewegungseinschränkungen des menschlichen Körpers auf den verschiedenen Ebenen aufzuspüren und entsprechend zu behandeln. Die osteopathische Behandlung hat das Ziel, Einschränkungen der Beweglichkeit von Strukturen und Geweben zu korrigieren und dadurch das körperliche und seelische Wohlbefinden, die Homöostase, also das Gleichgewicht, und somit die Gesundheit wiederherzustellen bzw. diese zu erhalten.

Die Osteopathie umfasst die Arbeit an allen Körperstrukturen: Knöchernes Skelett, Muskeln, Faszien, Innere Organe, Schädel etc. Voraussetzung dafür ist ein exaktes Grundlagenwissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie, sowie eine umfassende, jahrelange Schulung der palpatorischen Fähigkeiten.

Craniosakraltherapie

Ein Teilbereich der Osteopathie ist die Craniosakraltherapie. Nach der osteopathischen Lehre gibt es im Körper neben dem Herzschlag und der Atmung einen weiteren eigenständigen Rhythmus im Körper, welcher durch die zyklische Neubildung und Resorption der Gehirnrückenmarksflüssigkeit zustande kommt ("Primäre Respirationsbewegung"). Durch Testung mit trainierten Händen kann der Osteopath diesen Rhythmus am ganzen Körper wahrnehmen und so Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit des Systems lokalisieren.

Zur Behandlung werden mit sehr sanften, aber spezifischen Mobilisationen die Selbstheilungskräfte aktiviert und somit wird die Bewegungsfähigkeit der eingeschränkten Strukturen wiederhergestellt.

Anwendungsgebiete Osteopathie & Craniosacraltherapie

Chinesische Ernährungslehre

Leider enthält unsere Zivilisationskost einen zunehmenden Anteil künstlich verarbeiteter, konservierter und verfeinerter (raffinierter) Nahrungsmittel. Diese Lebensmittel kann der Körper oft nicht gut verarbeiten und in der Folge lagert sich Schleim (TAN) im Körper ab, was neben Übergewicht zahlreiche gesundheitliche Probleme zur Folge haben kann. Trotz dem Überangebot an Nahrungsmitteln fühlen wir uns oft müde und nicht leistungsstark, da der Körper aber aus diesen "minderwertigen" Nahrungsmitteln nicht die notwendige Menge an JING (Nahrungsenergie) gewinnen kann.

Zum Beispiel kenne ich viele Menschen - vielfach Frauen - die während den Wintermonaten dauernd erkältet sind, Übergewicht haben und/oder häufig frieren. Wenn diese Frauen nach ihren Ernährungsgewohnheiten gefragt werden, antworten die meisten in etwa folgendermaßen:

"ich möchte sehr gerne abnehmen, deshalb esse ich jeden Tag viel frisches Obst wie Orangen, Kiwis und Bananen, außerdem nehme ich viel Joghurt (hat ja wenige Kalorien) und mageren Käse zu mir. Da ich viel erkältet bin, schaue ich auf genügend hohe Vitaminzufuhr durch rohes Gemüse. Ich mache mir am Abend häufig etwas Leichtes: einen Gemüse-Dip mit Magertopfen, Salate oder ein Vollkornkäsebrot."

Traditional chinese herbal medicine ingredient selection.

Ernährungssystem der TCM

Warum diese Frauen trotz einer so "gesunden" Ernährung nicht abnehmen und warum sie häufig erkältet sind, kann man mit Hilfe der chinesischen Ernährungslehre erklären: rohes Obst und Gemüse ist abkühlend, dies führt zu innerer Kälte, Qi- Mangel und in der Folge Yang-Mangel, was das Auftreten von Erkältungskrankheiten begünstigt. Thermisch warme Lebensmittel sind laut TCM z.B. Lammfleisch oder eine klassische sehr lange gekochte Hühnersuppe. Ob Sie Nahrungsmittel gut "verbrennen" können und ob Sie eine Erkältung bekommen oder nicht hängt davon ab, wieviel Qi und Yang im Körper vorhanden ist um eingedrungene krankhafte Einflüsse abzuwehren.

Meine Philosophie

Ganzheitliche Medizin bedeutet für mich, eine fundierte schulmedizinische Ausbildung mit verschiedenen alternativen (Natur)Heilmethoden professionell und sinnvoll zu kombinieren. Unsere westliche Schulmedizin dient immer als Grundlage, wobei sie als wichtiger Teil des Gesamten immer am Anfang der Behandlung steht. Mein therapeutisches Ziel ist die Zufriedenheit des Patienten. Das bedeutet für mich Ihnen als Patient mit Respekt und Behutsamkeit zu begegnen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Diese Lösung findet sich oft in der optimalen Vereinigung der unterschiedlichen Heilmethoden.